Startseite Sitemap Impressum Über uns Helpdesk
Bekanntmachungen

Rahmenvereinbarung: EMSR Entlastungsbauwerke Abwasser
Vergabeart:BVergG - Oberschwellenbereich: Offenes Verfahren
Art des Auftrags:Lieferauftrag
Auftraggeber:HOLDING GRAZ - KOMMUNALE DIENSTLEISTUNGEN GMBH
Beginn:2020-07-30 18:01:04
Ende:2020-08-31 11:00:00
Text: Die Holding Graz-Wasserwirtschaft betreut im Auftrag der Stadt Graz die Kanalisation im gesamten Stadtgebiet. Zu diesen gehören auch diverse Entlastungsbauwerke. Die Entlastungsbauwerke sind im Stadtgebiet verteilt und haben zur Aufgabe, im Falle einer erhöhten Abwassermenge in der Kanalisation, z.B. durch Starkregenereignisse, diese in die Mur auszuleiten.

Zukünftig soll an diesen Bauwerken eine Fernüberwachung stattfinden, welche nicht nur das Ansprechen der Entlastung erfasst, sondern auch eine durch mathematische Formeln berechnete Abwassermenge an die Kläranlage (Zentrales Prozessleitsystem) übermittelt.

In der ersten Ausbaustufe 2020, sollen ca. 5 Messstellen ausgerüstet und Installiert werden:
- B26 Ragnitzbach
- B27 Frankensteingasse
- B29 Riesstrasse
- B31 Aspasiagasse
- B32 Hahnhofweg

Nähere Informationen erhalten Sie in den Ausschreibungsunterlagen.
CPV-Codes: 31682210-5
31000000-6
32441100-7
38420000-5
51200000-4
NUTS-Code: AT221
Weitere vergaberechtliche Informationen:Der Auftraggeber beabsichtigt eine Rahmenvereinbarung mit dem Billigstbieter des Vergabeverfahrens abzuschließen. Die Rahmenvereinbarung soll bis Ende 2022 (mit Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr - 2023) abgeschlossen werden (siehe Punkt 3 der Ausschreibungsunterlage).


Bitte bewerben Sie sich hier für dieses Verfahren, um

  • Zugriff auf alle Unterlagen und Datenträger zu erhalten
  • über alle Änderungen (Fragenbeantwortungen, Berichtigungen, Fristverlängerungen, Nachrichten, usw.) an die angegebene E-Mailadresse informiert zu werden
  • Angebote und Teilnahmeanträge abgeben zu können

Zur Bewerbung für dieses Verfahren

Auftragsbekanntmachung
Art des Auftrags: Lieferauftrag
Verfahrensart: Offenes Verfahren
Legal Basis: Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen
HOLDING GRAZ - KOMMUNALE DIENSTLEISTUNGEN GMBH
Andreas Hofer Platz 15
Graz
8010
Österreich
Kontaktstelle: Christian Knass
Telefon: +43 3168871215
E-Mail: christian.knass@holding-graz.at
Fax: +43 3168871216
NUTS-Code: AT
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://www.holding-graz.at
Adresse des Beschafferprofils: http://holding-graz.vemap.com
I.2)Gemeinsame Beschaffung
I.3)Kommunikation
Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://holding-graz.vemap.com/home/bekannt/anzeigen.html?annID=415
Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://holding-graz.vemap.com
Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: http://holding-graz.vemap.com
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
Regional- oder Kommunalbehörde
I.5)Haupttätigkeit
Kommunale Dienstleistungen/Wasser/Abwasser

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:
Rahmenvereinbarung: EMSR Entlastungsbauwerke Abwasser
Referenznummer der Bekanntmachung: 20200260
II.1.2)CPV-Code Hauptteil
31682210
II.1.3)Art des Auftrags
Lieferauftrag
II.1.4)Kurze Beschreibung:
Die Holding Graz-Wasserwirtschaft betreut im Auftrag der Stadt Graz die Kanalisation im gesamten Stadtgebiet. Zu diesen gehören auch diverse Entlastungsbauwerke. Die Entlastungsbauwerke sind im Stadtgebiet verteilt und haben zur Aufgabe, im Falle einer erhöhten Abwassermenge in der Kanalisation, z.B. durch Starkregenereignisse, diese in die Mur auszuleiten. Zukünftig soll an diesen Bauwerken eine Fernüberwachung stattfinden, welche nicht nur das Ansprechen der Entlastung erfasst, sondern auch eine durch mathematische Formeln berechnete Abwassermenge an die Kläranlage (Zentrales Prozessleitsystem) übermittelt. In der ersten Ausbaustufe 2020, sollen ca. 5 Messstellen ausgerüstet und Installiert werden: - B26 Ragnitzbach - B27 Frankensteingasse - B29 Riesstrasse - B31 Aspasiagasse - B32 Hahnhofweg Nähere Informationen erhalten Sie in den Ausschreibungsunterlagen.
II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen
Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
31000000, 32441100, 38420000, 51200000
II.2.3)Erfüllungsort
NUTS-Code: AT221
Hauptort der Ausführung: Graz
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:
Die Holding Graz-Wasserwirtschaft betreut im Auftrag der Stadt Graz die Kanalisation im gesamten Stadtgebiet. Zu diesen gehören auch diverse Entlastungsbauwerke. Die Entlastungsbauwerke sind im Stadtgebiet verteilt und haben zur Aufgabe, im Falle einer erhöhten Abwassermenge in der Kanalisation, z.B. durch Starkregenereignisse, diese in die Mur auszuleiten.

Zukünftig soll an diesen Bauwerken eine Fernüberwachung stattfinden, welche nicht nur das Ansprechen der Entlastung erfasst, sondern auch eine durch mathematische Formeln berechnete Abwassermenge an die Kläranlage (Zentrales Prozessleitsystem) übermittelt.

In der ersten Ausbaustufe 2020, sollen ca. 5 Messstellen ausgerüstet und Installiert werden:
- B26 Ragnitzbach
- B27 Frankensteingasse
- B29 Riesstrasse
- B31 Aspasiagasse
- B32 Hahnhofweg

Nähere Informationen erhalten Sie in den Ausschreibungsunterlagen.
II.2.5)Zuschlagskriterien
Die nachstehenden Kriterien
Preis
II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
Beginn: 2020-09-01
Ende: 2022-12-31
Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja
Option zur Verlängerung der Rahmenvereinbarung um ein Jahr - bis Ende 2023.
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
II.2.11)Angaben zu Optionen
Optionen: ja
Beschreibung der Optionen:
siehe Ausschreibungsunterlagen.
II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:
siehe Ausschreibungsunterlage
III.1.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
siehe Ausschreibungsunterlage
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart
Offenes Verfahren
IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
V.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
Tag: 2020-08-31
Ortszeit: 11:00
IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
DE
IV.2.6)Bindefrist des Angebots
Laufzeit in Monaten: 5 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
Tag: 2020-08-31
Ortszeit: 11:05
Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:
Die Öffnung der eingelangten Angebote erfolgt nach Ablauf der Angebotsfrist. Bieter oder bevollmächtigte Vertreter dürfen nicht an der Angebotsöffnung teilnehmen. Das Angebotsöffnungsprotokoll wird verfahrensabhängig an die potenziell zur Angebotsöffnung zugelassenen Bieter übermittelt.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert
VI.3)Zusätzliche Angaben:
Sämtliche für den jeweiligen Verfahrensabschnitt maßgeblichen Unterlagen, wie z.B. Begleitschreiben, Beilagen, Formblätter, etc. werden als digitale Dokumente im PDF-Format für den Download auf der Ausschreibungsplattform der Holding Graz unter folgender Internetadresse bereitgestellt:

https://holding-graz.vemap.com

Die Abgabe von Angeboten und sonstigen Unterlagen erfolgt ausschließlich auf elektronischem Weg online über das genannte Beschaffungsportal mit einer sicheren elektronischen Signatur.
Teilnahmeanträge oder Angebote, die auf einem anderen Wege übermittelt werden, werden nicht berücksichtigt.
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
Landesverwaltungsgericht Steiermark
Salzamtgasse 3
Graz
8010
Österreich
+43 31680290
lvwg@lvwg-stmk.gv.at
+43 31680297215
http://www.lvwg-stmk.gv.at
VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
2020-07-28

Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Details finden Sie hier.